Meisterfeier nach dem letzten Heimspiel?

 

Der Wiederaufstieg in die Bezirksklasse ist bereits gesichert, nun will der TSB Gmünd 2 eine (fast) perfekt verlaufene Saison in der Handball-Kreisliga A 2 mit dem Meisterwimpel krönen. Zum letzten Heimspiel empfängt die Mannschaft von Trainerduo Matthias Czypull und Simon Frey am Samstagabend (17:30 Uhr) den Vorletzten TV Brenz 2.

Am spielfreien Wochenende profitierte die Oberliga-Reserve zuletzt vom Patzer der TSG Schnaitheim 2, weshalb der TSB 2 nicht mehr von einem der beiden vorderen Ränge zu verdränge ist. Im beginnenden Saisonendspurt liegt lediglich die zweitplatzierte TSG Giengen/Brenz 2 (16:6 Punkte) in Schlagdistanz zu den Gmündern (24:2). Da jedoch die erste Garde von Giengen bereits in der nächsthöheren Bezirksklasse spielt, besitzt die TSG 2 kein Aufstiegsrecht und so ist der TSB-Auswahl der Wiederaufstieg in die Bezirksklasse nicht mehr zu nehmen. Die klare Zielsetzung ist es nun, bis zum Ende den Platz an der Sonne zu behaupten: "Wir wollen ungeschlagen bleiben und mit dem Meisterwimpel aufsteigen", so Spielertrainer Simon Frey. 

Seine Mannschaft empfängt am Samstag (17:30 Uhr) zum letzten Heimspiel als haushoher Favorit den Tabellenvorletzten TV Brenz 2 in der Großen Sporthallle. Gelingt den Gmünder dabei der elfte Saisonsieg in Folge und gewinnt Konkurrent Giengen zeitgleich nicht gegen Hofen/Hüttlingen, so ist auch der Titel vorzeitig eingetütet. Und selbst wenn letzteres nicht der Fall sein sollte, so müsste der TSB 2 seine verbleibenden zwei Partien verlieren und Giengen im Rückspiel die 15:28-Niederlage aus dem ersten Gipfeltreffen aufholen, um doch noch vorbeiziehen zu können. Ein Heimerfolg gegen Brenz 2 wäre also in jedem Fall die halbe Miete für eine rauschende Meisterfeier. 

TSB 2: Gentile, Beirle – Anger, Bujnowska, Czypull, Derer, Deusch, Eichler, S.Frey, Geiger, Glaser, B.Göth, Heer, Heinzmann, Kaller, Kaußler, Kienzle, Mucha, Reuter, Schabel

(Nico Schoch)

Wiederaufstieg des TSB 2 ist vorzeitig perfekt

Ohne selbst ins Geschehen eingreifen zu müssen, konnte der TSB Gmünd 2 am vergangenen Wochenende den direkten Wiederaufstieg in die Bezirksklasse bejubeln. Drei Spieltage vor Schluss will sich die Oberliga-Reserve nun auch den Meisterwimpel in der Kreisliga A 2 sichern.  Der Klassenprimus musste am Samstagabend spielfrei aussetzen – und hatte dennoch Grund zum Feiern. Denn der Tabellendritte SG Hofen/Hüttlingen (16:12 Punkte) behielt im Verfolgerduell gegen die TSG Schnaitheim 2 (14:10) mit 34:30 die Oberhand. Beide Teams können den TSB 2 (24:2) rein rechnerisch nicht mehr einholen, lediglich die TSG Giengen/Brenz 2 (16:6) liegt weiterhin in Schlagdistanz. Da jedoch die erste Garde von Giengen bereits in der nächsthöheren Bezirksklasse spielt, besitzt die TSG 2 kein Aufstiegsrecht und so ist den Gmündern der Wiederaufstieg nicht mehr zu nehmen. Zur Erklärung: Am Saisonende steigt der Kreisliga-Meister direkt auf, der Zweite muss in die Relegation. 

Obwohl das oberste Ziel aus Gmünder Sicht erreicht ist, besteht eine klarer Zielsetzung für die verbleibenden drei Saisonspiele: "Wir wollen ungeschlagen bleiben und die Meisterschaft sichern", sagt Spielertrainer Simon Frey. Für den 36-jährigen Routinier ist es bereits der sechste Aufstieg mit dem TSB in seiner langen Karriere und er stellt klar, dass "wenn wir aufsteigen, dann mit dem Meisterwimpel." Am Samstag (17:30 Uhr) empfängt der TSB 2 als haushoher Favorit den Tabellenvorletzten TV Brenz 2. Gelingt den Gmünder dabei der elfte Saisonsieg in Folge und gewinnt Konkurrent Giengen zeitgleich nicht gegen Hofen/Hüttlingen, so ist auch der Titel eingetütet. 

(Nico Schoch)

"Es zählt jetzt schon der Ausblick auf die neue Saison"

Handball, Kreisliga A 2: Simon Frey, Spielertrainer der Zweiten Mannschaft in der Kreisliga A2, spricht über den beinahe sicheren Wiederaufstieg und die weitere Perspektive der Oberliga-Reserve.

Nach einer Zehn Spiele-Siegesserie kann die Zweite Mannschaft des TSB Gmünd mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit für den Wiederaufstieg in die Bezirksklasse planen und ist damit auf dem besten Wege, den Betriebsunfall der vergangenen zwei Jahre zu korrigieren. Beim kommenden Heimspiel in drei Wochen kann die Oberliga-Reserve die Meisterschaft in der Kreisliga A2 endgültig klar machen.

Weiterlesen: "Es zählt jetzt schon der Ausblick auf die neue Saison"

Mit mehr als einem Bein zurück in der Bezirksklasse

Mit dem zehnten Sieg in Folge ist dem TSB Gmünd 2 am Samstagabend der vorentscheidende Schritt zum Wiederaufstieg in die Bezirksklasse gelungen: Vor heimischer Kulisse konnte sich die Oberliga-Reserve ebenso souverän wie hochverdient mit 31:21 (16:10) gegen Schlusslicht TV Bargau 2 durchsetzen und ist im Saisonendspurt nur noch theoretisch von der Tabellenspitze der Kreisliga A2 zu verdrängen. 
Weiterlesen: Mit mehr als einem Bein zurück in der Bezirksklasse

Souveräner Derbysieg für den TSB 2

 

(sch) Mit dem neunten Sieg in Folge ist der TSB Gmünd 2 dem anvisierten Wiederaufstieg einen weiteren Schritt näher gekommen: Im mit Spannung erwarteten Derby der Kreisliga A2 konnte sich der Spitzenreiter souverän mit 26:21 (13:7) gegen die SG Bettringen 2 durchsetzen. Die Ausgangslage im Meisterschaftsrennen könnte für das Team der beiden Spielertrainer Matthias Czypull und Simon Frey nun kaum besser sein. 

Weiterlesen: Souveräner Derbysieg für den TSB 2

Ein absolut souveräner Pflichtsieg für den TSB 2

 
(sch) Hochkonzentriert und gewohnt defensivstark präsentierte sich der TSB Gmünd 2 im Gastspiel bei der HSG Oberkochen/Königsbronn 2, so dass der souveräne 25:16 (12:8)-Auswärtserfolg zu keiner Zeit in Gefahr geriet. Dass Team um die beiden Spielertrainer Matthias Czypull und Simon Frey marschiert in der Kreisliga A2 weiterhin vorneweg und untermauerte eindrucksvoll, dass der Klassenprimus in seiner aktuellen Verfassung nicht auszubremsen ist. 
Weiterlesen: Ein absolut souveräner Pflichtsieg für den TSB 2

Der siebte Sieg in Serie 

(sch) Die Revanche für die bislang einzige Saisonniederlage ist geglückt: Mit einem souveränen 34:25 (13:8)-Heimerfolg über die SG Herbrechtingen-Bolheim konnte der TSB Gmünd 2 am Sonntagabend seinen Erfolgslauf fortsetzen und zugleich die Tabellenführung in der Kreisliga A2 weiter festigen. 
Weiterlesen: Der siebte Sieg in Serie 

Ein Spitzenspiel am Sonntagvormittag

 
(sch) Die Oberliga-Mannschaft des TSB Gmünd ist am Sonntagabend im wegweisenden Kellerduell bei der TSG Söflingen gefordert, doch auch in der heimischen Großsporthalle wird in insgesamt fünf Partien einiges geboten sein. Alle antretenden TSB-Mannschaften hoffen auf einen möglichst großen Zuschauerzuspruch und lautstarke Unterstützung durch ihre treuen Anhänger. 
Weiterlesen: Ein Spitzenspiel am Sonntagvormittag

Dank bärenstarker Defensive: Der TSB 2 bleibt in der Erfolgsspur

 
Mit einem weniger glanz-, aber umso mühevollerem Auswärtserfolg ist der TSB Gmünd 2 am Sonntagabend in die Rückrunde der Kreisliga A2 gestartet: Aufgrund einer erneut starken Abwehrleistung konnte sich der Klassenprimus im Verfolgerduell bei der viertplatzierten SG Hofen/Hüttlingen 3 leistungsgerecht und letztlich ungefährdet mit 22:19 (10:9) durchsetzen. 
Weiterlesen: Dank bärenstarker Defensive: Der TSB 2 bleibt in der Erfolgsspur

TSB 2 besteht die nächste Härteprüfung

 
Das war ein kräftiges Statement des Spitzenreiters: Dank der bislang besten Saisonleistung konnte sich der TSB Gmünd 2 im Spitzenspiel der Kreisliga A 2 gegen die TSG Giengen/Brenz 2 unerwartet deutlich mit 28:15 (13:11) durchsetzen. Nach dem fünften Sieg in Folge konnte sich das Team der beiden Spielertrainer Matthias Czypull und Simon Frey zugleich die Herbstmeisterschaft sichern. 
 
Die einzige Enttäuschung am Rande ihres einmal mehr überzeugenden Heimauftritt
Weiterlesen: TSB 2 besteht die nächste Härteprüfung

Spitzenspiel des TSB 2

Mit der derzeitigen Siegesserie im Rücken liegt der TSB Gmünd 2 auf Erfolgskurs und ist mit lediglich zwei Minuspunkten Spitzenreiter der Kreisliga A 2. Um den Platz an der Sonne weiterhin behaupten zu können, müssen die formstarken Gmünder vor dem Jahreswechsel noch eine knifflige Herausforderung bestehen. Denn am Sonntag, 10.Dezember (16 Uhr) kommt es in der Gmünder Großsporthalle zu einem weiteren wegweisenden Duell
Weiterlesen: Spitzenspiel des TSB 2

TSB 2 bleibt auf Erfolgskurs

Mit dem vierten Sieg in Folge konnte der TSB Gmünd 2 am Samstagabend seine Tabellenführung in der Kreisliga A 2 sichern. Im wegweisenden Verfolgerduell gegen die TSG Schnaitheim 2 blieb die Mannschaft der beiden Spielertrainer Matthias Czypull und Simon Frey auch in den schwierigen Phasen einer engen Begegnung ruhig und behielt schließlich souverän mit 24:19 (14:13) die Oberhand.
Weiterlesen: TSB 2 bleibt auf Erfolgskurs

TSB-Heimspieltag in der Großen Sporthalle

(sch) Während die Oberliga-Mannschaft des TSB am kommenden Samstag im südbadischen Willstätt antritt, sind die zweite Mannschaft sowie die Jugendteams der Gmünder in heimischer Halle gefordert. Vier wegweisende Partien bieten in der Großen Sporthalle ein optimales Handball-Alternativprogramm, für alle daheimbleibenden TSB-Anhänger. Eröffnet wird der TSB-Heimspieltag in der Gmünder Großsporthalle am Samstag bereits um 12:30 Uhr mit dem vierten Landesliga-Heimspiel der C-Jugendlichen. Weiterhin punktlos, aber mit neuem Mut sehen die Schützlinge von Trainer Philipp Schwenk der Herkulesaufgabe gegen
Weiterlesen: TSB-Heimspieltag in der Großen Sporthalle

TSB 2 siegt im kleinen Derby

(sch) Durch einen hauchdünnen 19:21 (8:11)-Auswärtserfolg bei der SG Bettringen 2 konnte der TSB Gmünd 2 am Samstagabend die Tabellenführung in der Handball-Kreisliga A verteidigen. In einem von den beiden Defensivreihen geprägten Spitzenspiel zeigte sich das Gästeteam der beiden Spielertrainer Matthias Czypull und Simon Frey den entscheidenden Tick abgezockter und verdiente sich somit zwei immens wichtige Punkte.

Weiterlesen: TSB 2 siegt im kleinen Derby

B- und C-Junioren dominieren in heimischer Halle - Nun warten die entscheidenden Spiele

Das war ein erfolgreicher Samstag für die Junior Jets: Den Jugendteams des TSB Gmünd gelangen zwei ganz souveräne Siege auf württembergischer Ebene sowie ein hart erkämpfter Auswärtserfolg. B- und D-Junioren wahrten damit ihre Titelchancen und müssen am bevorstehenden Spieltag jeweils beim noch ungeschlagenen Spitzenreiter ihrer Liga antreten.
Weiterlesen: B- und C-Junioren dominieren in heimischer Halle - Nun warten die entscheidenden Spiele