"Wir werden den Kampf jetzt annehmen!": Der Schnellcheck vor dem Start in die zweite Saisonhälfte

Nur drei Siege in 16 Partien, mit durchschnittlich 32 Gegentreffern die schwächste Abwehrreihe ligaweit und deshalb zurecht Tabellenvorletzter: Mit der Aufstiegseuphorie im Rücken hatte sich der TSB Gmünd seine Rückkehr in die Oberliga gänzlich anders vorgestellt. Die Realität heißt nun: Vier Monate gnadenloser Abstiegskampf. Die „Mission Klassenerhalt“ beginnt: Was macht Mut, was macht Sorgen? Wir verraten es im TSB-Schnellcheck vor dem Kellerduell gegen Herrenberg am Sonntag (18 Uhr / Große Sporthalle).
Weiterlesen: "Wir werden den Kampf jetzt annehmen!": Der Schnellcheck vor dem Start in die zweite Saisonhälfte

"Vierter wollen wir nicht werden" - TSB-Eigengewächs und Nationalspieler Kai Häfner startet ambitioniert in die EM

Beim TSB Gmnd groß geworden, nun geht er bei der EM voran: Kai Häfner ist in der deutschen Nationalmannschaft die Nummer eins auf Halbrechts. Der 30-jährige Linkshänder aus Schwäbisch Gmünd strahlt vor dem ersten Gruppenspiel viel Optimismus aus: „Trotz aller Verletzungssorgen haben wir sehr viel Potenzial im Kader.“ Im Interview spricht er über coole Typen und familiären Rückhalt.
Weiterlesen: "Vierter wollen wir nicht werden" - TSB-Eigengewächs und Nationalspieler Kai Häfner startet...

Eine Zwischenbilanz des Schreckens: TSB muss auf einem Abstiegsplatz überwintern

Da gibt es keine zwei Meinungen: Vorletzter Tabellenplatz, 477:518 Tore, 8:24 Punkte, nur drei Siege in 16 Spielen und davon nur einen einzigen vor eigenem Publikum – „Nein“, sagen der Abteilungsleiter (und inzwischen Interimsrainer) Michael Hieber und der Sportliche Leiter Jürgen Rilli der Oberligahandballer des TSB Gmünd übereinstimmend, „dass wir mit solch einer Bilanz des Schreckens in die Winterpause gehen müssen, das hatten wir zu Saisonbeginn nicht befürchtet“.
Weiterlesen: Eine Zwischenbilanz des Schreckens: TSB muss auf einem Abstiegsplatz überwintern

"Wir sprechen die gleiche Handballsprache" - Dragos Oprea wird neuer TSB-Trainer zur Saison 20/21

Das ist ein ganz dickes Ausrufezeichen: Dragos „Dodo“ Oprea (37) heißt der künftige neue Trainer der Handballer des TSB Gmünd. „Spätestens zum 1. Juni 2020“ werde der dreifache rumänische und 21-fache deutsche Handballnationalspieler beim TSB seinen ersten Trainerjob im Aktivenbereich antreten, sagt Jürgen Rilli und lacht.
Weiterlesen: "Wir sprechen die gleiche Handballsprache" - Dragos Oprea wird neuer TSB-Trainer zur Saison 20/21

Hiobsbotschaft beim TSB: Saisonaus für Thomas Grau?

Die Negativspirale beim TSB Gmünd dreht sich weiter. Zur sportlichen Misere – in den vergangenen acht Partien gelang nur ein Sieg, verbunden mit dem Abrutschen in die Abstiegszone – gesellen sich nun auch noch ernsthafte Verletzungssorgen. Sommerneuzugang Thomas Grau, der sich längst zu einer festen Größe in Rückraum und Abwehr entwickelt hat, muss sich einer Operation am Knie unterziehen.
Weiterlesen: Hiobsbotschaft beim TSB: Saisonaus für Thomas Grau?

"Die bestmögliche Lösung mit hoher Qualität": Trainertrio soll mit neuen Impulsen die Trendwende herbeiführen

Arbeitsintensive Tage und teils schlaflose Nächte liegen hinter der Abteilungsleitung des TSB Gmünd Handball. Das bisherige Trainergespann aus Stefan Klaus und Patrick Schamberger wurde zu Wochenbeginn abgelöst durch eine in dieser Form bislang einzigartige Interimslösung. Mit dem Dreierteam aus Michael Hieber, Andreas Rascher und Christof Elser soll der Oberligist in sportlich sicheres Fahrwasser zurückfinden.
Weiterlesen: "Die bestmögliche Lösung mit hoher Qualität": Trainertrio soll mit neuen Impulsen die Trendwende...

"Aufs Gaspedal drücken und Zizishausen müde laufen" - Thomas Grau freut sich auf das Duell mit dem Ex-Verein

Es gibt einen Spieler im Kader des TSB Gmünd, der dem Heimspiel gegen den TSV Zizishausen (Samstag, 19:30 Uhr / Römersporthalle) ganz besonders entgegenfiebert: Rückraumspieler Thomas Grau will gegen seine Ex-Teamkameraden aber keine Geschenke verteilen und viel lieber den ersten Heimsieg im TSB-Dress bejubeln.
Weiterlesen: "Aufs Gaspedal drücken und Zizishausen müde laufen" - Thomas Grau freut sich auf das Duell mit dem...

"Deutschland war immer mein Traumland" - Neuzugang Aleksa Djokic im Interview

Er ist der Senkrechtstarter unter den Sommerneuzugängen des TSB Gmünd. Aleksa Djokic sticht den Zuschauern nicht nur durch seine markante Sportbrille – „ohne sie wäre ich blind wie ein Fisch“, sagt er selbst spaßhaft – sofort ins Auge, sondern auch mit seiner Geschwindigkeit und seiner Trefferquote. Auf ihn werden sich die Gmünder wieder verlassen, will man doch am Freitagabend (20 Uhr / Bertha-Benz-Halle) für eine Überraschung beim verlustpunktfreien Klassenprimis SG Pforzheim/Eutingen sorgen.
Weiterlesen: "Deutschland war immer mein Traumland" - Neuzugang Aleksa Djokic im Interview

"Jede Spielminute ist ein Riesenkompliment" - Youngster Tom Abt fiebert Geburtstag und Aktivendebüt entgegen

Seine Leistungen, vor allem aber seine bemerkenswerte Trefferquote im Jugendbereich haben aufhorchen lassen. Tom Abt gilt als die größte Nachwuchshoffnung des TSB Gmünd. Sein Werdegang, der ohne Förderer Aaron Fröhlich kaum vorstellbar gewesen wäre, soll am Sonntag seinen vorläufigen Höhepunkt erleben: Mit einem Oberligadebüt im Heimspiel gegen die HSG Konstanz II.
Weiterlesen: "Jede Spielminute ist ein Riesenkompliment" - Youngster Tom Abt fiebert Geburtstag und...

Der Spaß am Sport im Vordergrund - Max Häfner als Stargast

Es besitzt bereits eine gewisse Tradition, dass sich Aaron Fröhlich mit zahlreichen Mitstreitern des Oberligisten TSB Gmünd in den Sommerferien um den handballerischen Nachwuchs kümmert. Auch in seiner sechsten Auflage begeisterte das Gmünder Handballcamp über 80 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 9 und 16 Jahren. Zum krönenden Abschluss sind in diesem Jahr mit Max Häfner, Johannes Bitter und Manuel Späth drei Akteure vom Bundesligisten TVB 1898 Stuttgart zu Gast in der Großen Sporthalle gewesen. Im Gepäck hatte das Trio zahlreiche unterhaltsame Anekdoten aus dem Profialltag sowie signierte Trikots, die für den guten Zweck verlost wurden.
Weiterlesen: Der Spaß am Sport im Vordergrund - Max Häfner als Stargast

Einladung zur Abteilungsversammlung

Wichtige Info: Am Freitag, den 13.09.2019 um 20 Uhr findet im TSB-Häusle in der Gmünder Buchstraße die diesjährige Abteilungsversammlung des TSB Gmünd Handball statt. Da Neuwahlen anstehen, freuen wir uns über eine rege Teilnahme!

Weiterlesen: Einladung zur Abteilungsversammlung

Die neuen Spielpläne sind da !

Nur noch knapp ein Monat Vorbereitungszeit verbleibt den TSB-Handballern bis zum Start der Pflichtspielsaison 2019/20. Mittlerweile stehen die endgültigen Spielpläne der Mannschaften fest. Beide Aktiventeams sind am 08.September erstmals gefordert, der erste lange Heimspieltag mit der Premiere der Junioren steigt am 21.September in der Großen Sporthalle.
Weiterlesen: Die neuen Spielpläne sind da !

"Ich versuche, mir keinen Druck zu machen" - Max Häfner im Interview

Weitaus schneller als es ihm die Experten zutrauten, hat sich Max Häfner beim Bundesligisten TVB 1898 Stuttgart etabliert. In der vergangenen Saison gelang dem 23-Jährige der Durchbruch zum Stammspieler und soll als gesetzter Spielmacher dafür sorgen, dass die „Wild Boys“ erneut den Klassenverbleib schaffen. Vor dem Freundschaftsspiel bei seinem Heimatverein TSB Gmünd am Dienstagabend (19:30 Uhr / Große Sporthalle) hat sich Häfner Zeit genommen, um mit Nico Schoch über seine persönliche Entwicklung und die Zukunftsaussichten beim TVB zu sprechen.
Weiterlesen: "Ich versuche, mir keinen Druck zu machen" - Max Häfner im Interview