"Deutschland war immer mein Traumland" - Neuzugang Aleksa Djokic im Interview

Er ist der Senkrechtstarter unter den Sommerneuzugängen des TSB Gmünd. Aleksa Djokic sticht den Zuschauern nicht nur durch seine markante Sportbrille – „ohne sie wäre ich blind wie ein Fisch“, sagt er selbst spaßhaft – sofort ins Auge, sondern auch mit seiner Geschwindigkeit und seiner Trefferquote. Auf ihn werden sich die Gmünder wieder verlassen, will man doch am Freitagabend (20 Uhr / Bertha-Benz-Halle) für eine Überraschung beim verlustpunktfreien Klassenprimis SG Pforzheim/Eutingen sorgen.
Weiterlesen: "Deutschland war immer mein Traumland" - Neuzugang Aleksa Djokic im Interview

"Jede Spielminute ist ein Riesenkompliment" - Youngster Tom Abt fiebert Geburtstag und Aktivendebüt entgegen

Seine Leistungen, vor allem aber seine bemerkenswerte Trefferquote im Jugendbereich haben aufhorchen lassen. Tom Abt gilt als die größte Nachwuchshoffnung des TSB Gmünd. Sein Werdegang, der ohne Förderer Aaron Fröhlich kaum vorstellbar gewesen wäre, soll am Sonntag seinen vorläufigen Höhepunkt erleben: Mit einem Oberligadebüt im Heimspiel gegen die HSG Konstanz II.
Weiterlesen: "Jede Spielminute ist ein Riesenkompliment" - Youngster Tom Abt fiebert Geburtstag und...

Der Spaß am Sport im Vordergrund - Max Häfner als Stargast

Es besitzt bereits eine gewisse Tradition, dass sich Aaron Fröhlich mit zahlreichen Mitstreitern des Oberligisten TSB Gmünd in den Sommerferien um den handballerischen Nachwuchs kümmert. Auch in seiner sechsten Auflage begeisterte das Gmünder Handballcamp über 80 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 9 und 16 Jahren. Zum krönenden Abschluss sind in diesem Jahr mit Max Häfner, Johannes Bitter und Manuel Späth drei Akteure vom Bundesligisten TVB 1898 Stuttgart zu Gast in der Großen Sporthalle gewesen. Im Gepäck hatte das Trio zahlreiche unterhaltsame Anekdoten aus dem Profialltag sowie signierte Trikots, die für den guten Zweck verlost wurden.
Weiterlesen: Der Spaß am Sport im Vordergrund - Max Häfner als Stargast

Einladung zur Abteilungsversammlung

Wichtige Info: Am Freitag, den 13.09.2019 um 20 Uhr findet im TSB-Häusle in der Gmünder Buchstraße die diesjährige Abteilungsversammlung des TSB Gmünd Handball statt. Da Neuwahlen anstehen, freuen wir uns über eine rege Teilnahme!

Weiterlesen: Einladung zur Abteilungsversammlung

Die neuen Spielpläne sind da !

Nur noch knapp ein Monat Vorbereitungszeit verbleibt den TSB-Handballern bis zum Start der Pflichtspielsaison 2019/20. Mittlerweile stehen die endgültigen Spielpläne der Mannschaften fest. Beide Aktiventeams sind am 08.September erstmals gefordert, der erste lange Heimspieltag mit der Premiere der Junioren steigt am 21.September in der Großen Sporthalle.
Weiterlesen: Die neuen Spielpläne sind da !

"Ich versuche, mir keinen Druck zu machen" - Max Häfner im Interview

Weitaus schneller als es ihm die Experten zutrauten, hat sich Max Häfner beim Bundesligisten TVB 1898 Stuttgart etabliert. In der vergangenen Saison gelang dem 23-Jährige der Durchbruch zum Stammspieler und soll als gesetzter Spielmacher dafür sorgen, dass die „Wild Boys“ erneut den Klassenverbleib schaffen. Vor dem Freundschaftsspiel bei seinem Heimatverein TSB Gmünd am Dienstagabend (19:30 Uhr / Große Sporthalle) hat sich Häfner Zeit genommen, um mit Nico Schoch über seine persönliche Entwicklung und die Zukunftsaussichten beim TVB zu sprechen.
Weiterlesen: "Ich versuche, mir keinen Druck zu machen" - Max Häfner im Interview

Jürgen Rilli: "Wir wollen den nächsten Schritt machen"

Eine traumhafte Aufstiegssaison liegt hinter dem TSB, weshalb die Gmünder Handballer mit großem Selbstvertrauen dem Oberliga-Auftakt entgegenfiebern. So auch Jürgen Rilli, der sich bestenfalls gar nicht großartig um den Klassenerhalt sorgen möchte. Vielmehr verfolgt der Sportliche Leiter einen ambitionierten Drei Jahres-Plan in Richtung dritte Liga – gemeinsam mit Trainer Stefan Klaus und den sechs externen Neuzugängen, die allesamt "keine Vereinshopper" seien.
Weiterlesen: Jürgen Rilli: "Wir wollen den nächsten Schritt machen"

Eine TSB-Legende ist von uns gegangen

Die Gmünder Handball-Legende und „Schlüssel-Dienst“-Gründer Jürgen „Bubi“ Hieber verstarb am Pfingstsonntag unerwartet im Alter von 74 Jahren. Er machte über 500 Spiele für den TSB.
Weiterlesen: Eine TSB-Legende ist von uns gegangen

Reni Egenrieder – „Ein Musterbeispiel für soziales Engagement“

Aus dem Vereinsleben des TSB Gmünd ist sie nicht wegzudenken. Ob beim Kinderturnen oder im Handballsport – seit über einem halben Jahrhundert hat sich Reni Egenrieder ganz der Jugendarbeit verschrieben. „Die Turnhalle ist meine zweite Heimat“, sagt Reni Egenrieder über sich selbst und so erscheint es nur logisch, dass sie für ihren unermüdlichen Einsatz nun mit der Ehrenplakette des Stadtverband Sport Schwäbisch Gmünd ausgezeichnet wurde.
Weiterlesen: Reni Egenrieder – „Ein Musterbeispiel für soziales Engagement“

Viermal Abschied - Rückkehr nicht ausgeschlossen

Saisonabschluss bedeutet leider auch immer Abschied nehmen: Lukas Kauderer (TV Reichenbach) und Hendrik Prahst (Ziel unbekannt) werden in der neuen Runde nicht mehr für den TSB auflaufen, Jan und Felix Häfner sollen zumindest als Stand-by-Spieler für den Fall der Fälle bereit stehen.
Weiterlesen: Viermal Abschied - Rückkehr nicht ausgeschlossen

"Ich will der Mannschaft mehr helfen als in Wolfschlugen"

Ein letztes Mal trug Tim Albrecht am vergangenen Sonntag das Dress des TSV Wolfschlugen – und das ausgerechnet in der Partie gegen seinen künftigen Verein. Doch da der TSB Gmünd längst als Meister feststand, konnte der rechte Rückraumspieler ganz entspannt in die Partie gehen. Wie er dieses spezielle Duell erlebt hat und wie er dem TSB in der Oberliga mit seinem "guten Auge" weiterhelfen möchte, verriet der 23-Jährige nach Spielende im Gespräch mit Nico Schoch.
Weiterlesen: "Ich will der Mannschaft mehr helfen als in Wolfschlugen"

"Wir sind vor unserem Zeitplan"

Der TSB Gmünd spielt in der kommenden Saison wieder in der Oberliga, weswegen die Party der Mannschaft entsprechend groß war. Mit dem Aufstieg liegt der TSB vor dem von Jürgen Rilli entworfenen Zwei-Jahres-Plan, der einen Aufstieg erst 2020 vorsah. Der Sportliche Leiter zeigt sich im Interview hochzufrieden und will in der Oberliga "nicht gegen den Abstieg spielen".

Weiterlesen: "Wir sind vor unserem Zeitplan"

"Am Sonntag wollen wir den Sack zu machen!"

Der TSB Gmünd bleibt das Maß aller Dinge in der Württembergliga Süd und ist nur noch einen Schritt vom direkten Wiederaufstieg in der Oberliga entfernt. Der linke Rückraumspieler Dominik Sos war mit sechs Toren in der zweiten Hälfte ein wichtiger Faktor für den 34:25-Auswärtserfolg beim TV Gerhausen und ließ mit dieser starken Vorstellung seine persönliche Durststrecke vorerst hinter sich. Denn trotz der Vorfreude auf den Meister-Matchball am Sonntag steht der Handballsport für den 25-Jährigen derzeit nur an zweiter Stelle, wie er im Gespräch mit Nico Schoch verrät.
Weiterlesen: "Am Sonntag wollen wir den Sack zu machen!"

Nur noch eine Frage der Zeit?

Scheinbar unaufhaltsam strebt der TSB Gmünd in der Württembergliga Süd einer vorzeitigen Meisterfeier entgegen. Zwei Siege aus den verbleibenden vier Partien reichen dem Team von Trainer Stefan Klaus, um die Oberliga-Rückkehr perfekt zu machen. Mit ein wenig Schützenhilfe könnten bereits diesen Sonntag in Gerhausen die Sektkorken knallen.
Weiterlesen: Nur noch eine Frage der Zeit?