Fehlstart hoch zehn

Handball, Baden-Württemberg Oberliga: Im Kellerduell bei der Neckarsulmer SU unterliegt der TSB deutlich mit 37:27 (20:13)
(Nico Schoch)
Verpatzter Rückrundenauftakt für den TSB Gmünd: Die Mannschaft von Trainer Michael Hieber unterlag am Sonntagabend unerwartet deutlich beim vormaligen Schlusslicht Neckarsulmer Sport-Union und findet sich nun selbst am Tabellenende wieder. Nach einer desaströsen Vorstellung mussten die Gmünder eine auch in dieser Höhe leistungsgerechte 37:27 (20:13)-Niederlage hinnehmen. 
Weiterlesen: Fehlstart hoch zehn

Der Auftakt zu den Wochen der Wahrheit

 
Handball, Baden-Württemberg Oberliga: Zum Jahresauftakt will sich der TSB beim Liganeuling Neckarsulmer Sport-Union für die Hinspielniederlage revanchieren (Nico Schoch)
Tabellenschlusslicht gegen Drittletzter, das schwächste Heimteam gegen die schwächste Auswärtsmannschaft: Mit einem ersten wegweisenden Kellerduell startet der TSB Gmünd am Sonntag (18 Uhr, Pichterichhalle Neckarsulm) in die Oberliga-Rückrunde. Nicht zuletzt durch den letztjährigen Aufstieg der NSU-Herren wird der Handball im Unterland immer populärer.
Weiterlesen: Der Auftakt zu den Wochen der Wahrheit

Viel Steigerungspotenzial – vor allem in der Fremde

Handball, Baden-Württemberg-Oberliga: Die Hinrundenstatistiken des TSB Gmünd bieten zahlreiche Verbesserungsansätze (Nico Schoch)

Nach einer durchwachsenen Hinserie verbrachten die Handballer des TSB Gmünd den Jahreswechsel auf dem vierzehnten Tabellenplatz – nach derzeitiger Lage ein direkter Abstiegsrang. Um die Klasse halten zu können, muss sich die Mannschaft von Trainer Michael Hieber in der Rückrunde in zahlreichen Belangen verbessern.
Weiterlesen: Viel Steigerungspotenzial – vor allem in der Fremde

"Wir werden in der Rückrunde auf einem ganz anderen Niveau spielen"

 
(Schoch) Handball, Baden-Württemberg Oberliga: Negativerlebnisse, Lichtblicke, Emotionen und das große Ziel Klassenerhalt - Trainer Michael Hieber resümiert die wechselhafte Hinrunde des TSB Gmünd
 
Die Hinrunde der Gmünder Oberliga-Handballer glich einer Achterbahnfahrt. Mit 11:19 Punkten überwintert der TSB auf dem vierzehnten, dem drittletzten Tabellenplatz. Der Kampf um den Klassenerhalt wird wohl bis zum letzten Spieltag andauern, doch Trainer Michael Hieber sieht bereits
Weiterlesen: "Wir werden in der Rückrunde auf einem ganz anderen Niveau spielen"

Spannende Vorzeichen

Handball, Oberliga Der TSB Gmünd trifft am Sonntag, 18 Uhr, zu Hause auf die SG Lauterstein. Es ist ein Jahresabschluss mit Zündstoff.

Eine schwierige, aber unterm Strich zufriedenstellende Hinrunde geht am Sonntag für den TSB Gmünd zu Ende – und zwar mit einem absoluten Highlight: Die SG Lauterstein ist in der Großsporthalle zu Gast. Es ist ein Derby mit Zündstoff.
Weiterlesen: Spannende Vorzeichen

"Das einzig wahre Derby" mit einer Extraportion Spannung

Handball, Baden-Württemberg-Oberliga: Das stets spannende Lokalderby zwischen dem TSB Gmünd und der SG Lauterstein birgt in dieser Saison besondere Brisanz
 
Von Nico Schoch
 
Abstiegskampf pur ist am Sonntagabend (18 Uhr) in der Gmünder Großsporthalle angesagt. Denn die beiden Lokalrivalen stehen sich als derzeit punktgleiche Konkurrenten im Tabellenkeller gegenüber, so dass das traditionsreiche Derby bereits im Vorfeld so viel Spannung weckt wie wohl noch nie. Eine volle Zuschauerkulisse scheint daher garantiert. 
Weiterlesen: "Das einzig wahre Derby" mit einer Extraportion Spannung

Herber Dämpfer für das Hochgefühl

Es war die nahezu einkalkulierte Niederlage bei einem der großen Meisterschaftskandidaten, doch vor allem das deutliche Endresultat schmerzte den TSB Gmünd, welcher sich nach den jüngsten Erfolgen im Aufwind gewähnt hatte. Beim TV Willstätt bekam die Mannschaft von Trainer Michael Hieber aufgrund einer absolut desaströsen zweiten Hälfte allerdings einen herben Dämpfer verpasst und musste die Heimreise aus der Ortenau mit einer deutlichen 23:32 (12:14)-Packung antreten.
Weiterlesen: Herber Dämpfer für das Hochgefühl

Angstgegner mit großer Finanzkraft

Handball, Baden-Würtemberg-Oberliga: Als Außenseiter reist der TSB Gmünd am Samstag zum derzeit schwächelnden TV 08 Willstätt (sch) Wenn der TSB Gmünd beim TV 08 Willstätt antritt, ist dies stets ein Duell der krassen Gegensätze. Denn der finanzstarke Ex-Bundesligist hat auch vor dieser Saison kräftig ausgerüstet und zählt daher zu den großen Aufstiegsfavoriten. Die aktuelle Formkurve spricht allerdings für die Gmünder, welche in der Hanauerlandhalle bislang noch nie punkten konnten.
Weiterlesen: Angstgegner mit großer Finanzkraft

TSB 2 besteht die nächste Härteprüfung

 
Das war ein kräftiges Statement des Spitzenreiters: Dank der bislang besten Saisonleistung konnte sich der TSB Gmünd 2 im Spitzenspiel der Kreisliga A 2 gegen die TSG Giengen/Brenz 2 unerwartet deutlich mit 28:15 (13:11) durchsetzen. Nach dem fünften Sieg in Folge konnte sich das Team der beiden Spielertrainer Matthias Czypull und Simon Frey zugleich die Herbstmeisterschaft sichern. 
 
Die einzige Enttäuschung am Rande ihres einmal mehr überzeugenden Heimauftritt
Weiterlesen: TSB 2 besteht die nächste Härteprüfung

Spitzenspiel des TSB 2

Mit der derzeitigen Siegesserie im Rücken liegt der TSB Gmünd 2 auf Erfolgskurs und ist mit lediglich zwei Minuspunkten Spitzenreiter der Kreisliga A 2. Um den Platz an der Sonne weiterhin behaupten zu können, müssen die formstarken Gmünder vor dem Jahreswechsel noch eine knifflige Herausforderung bestehen. Denn am Sonntag, 10.Dezember (16 Uhr) kommt es in der Gmünder Großsporthalle zu einem weiteren wegweisenden Duell
Weiterlesen: Spitzenspiel des TSB 2

TSB 2 bleibt auf Erfolgskurs

Mit dem vierten Sieg in Folge konnte der TSB Gmünd 2 am Samstagabend seine Tabellenführung in der Kreisliga A 2 sichern. Im wegweisenden Verfolgerduell gegen die TSG Schnaitheim 2 blieb die Mannschaft der beiden Spielertrainer Matthias Czypull und Simon Frey auch in den schwierigen Phasen einer engen Begegnung ruhig und behielt schließlich souverän mit 24:19 (14:13) die Oberhand.
Weiterlesen: TSB 2 bleibt auf Erfolgskurs

TSB-Heimspieltag in der Großen Sporthalle

(sch) Während die Oberliga-Mannschaft des TSB am kommenden Samstag im südbadischen Willstätt antritt, sind die zweite Mannschaft sowie die Jugendteams der Gmünder in heimischer Halle gefordert. Vier wegweisende Partien bieten in der Großen Sporthalle ein optimales Handball-Alternativprogramm, für alle daheimbleibenden TSB-Anhänger. Eröffnet wird der TSB-Heimspieltag in der Gmünder Großsporthalle am Samstag bereits um 12:30 Uhr mit dem vierten Landesliga-Heimspiel der C-Jugendlichen. Weiterhin punktlos, aber mit neuem Mut sehen die Schützlinge von Trainer Philipp Schwenk der Herkulesaufgabe gegen
Weiterlesen: TSB-Heimspieltag in der Großen Sporthalle

TSB 2 siegt im kleinen Derby

(sch) Durch einen hauchdünnen 19:21 (8:11)-Auswärtserfolg bei der SG Bettringen 2 konnte der TSB Gmünd 2 am Samstagabend die Tabellenführung in der Handball-Kreisliga A verteidigen. In einem von den beiden Defensivreihen geprägten Spitzenspiel zeigte sich das Gästeteam der beiden Spielertrainer Matthias Czypull und Simon Frey den entscheidenden Tick abgezockter und verdiente sich somit zwei immens wichtige Punkte.

Weiterlesen: TSB 2 siegt im kleinen Derby

Hervorragende Hinrunde mit kleinen Macken 

 
Handball, B-Jugend-Württembergliga: Der Nachwuchs des TSB Gmünd überzeugt auf württembergischer Ebene
Von Nico Schoch 
 
Ein beeindruckendes erstes Halbjahr im Neuland Württembergliga liegt hinter den B-Jugendhandballern des TSB Gmünd: Das Team von Chefcoach Aaron Fröhlich konnte sich auf HVW-Ebene mit mehreren Glanzleistungen auszeichnen und belegt zum Jahreswechsel somit verdientermaßen den starken dritten Rang. 
 
Mit einer hervorragenden Zwischenbilanz von 16:8 Punkten
Weiterlesen: Hervorragende Hinrunde mit kleinen Macken 

Gelungene Revanche

 
Die B-Junioren des TSB Gmünd konnten ihr hervorragendes erste Halbjahr in der Württembergliga mit einem hochverdienten 22:29 (10:15)-Auswärtserfolg bei der HSG Oberkochen/Königsbronn glänzend abschließen. Durch eine konzentrierten Leistung konnten sich die Gmünder im Ostalb-Derby für die bittere Hinspielniederlage revanchieren und zugleich den dritten Tabellenplatz behaupten. 
 
"Ich bin sehr stolz, dass es so deutlich mit dem Sieg geklappt hat", bilanzierte Trainer Aaron Fröhlich, welcher aufgrund
Weiterlesen: Gelungene Revanche
Seite 1 von 2