"Ein guter Schlussstrich nach drei aufregenden Jahren"

Sie haben die wohl schwierigste Aufgabe gemeistert, die der TSB Gmünd in den vergangenen Jahren zu bieten hatte: Als Spielertrainer-Duo ist es Matthias Czypull (30) und Simon Frey (38) gelungen, die Zweite Mannschaft des TSB wieder auf Kurs zu bringen und fit für die Zukunft zu machen. Mit dem erreichten Zwischenziel, dem Wiederaufstieg und dem anschließenden Verbleib in der Bezirksklasse, gehen die beiden Vereinsurgesteine nach dieser Saison von Bord – zumindest vorerst. Ein Gespräch über die sportlichen Perspektiven der künftigen Oberliga-Reserve, die Vorfreude auf ruhige Abende und einen „Abstiegsausflug“, der für Hoffnung sorgte.
Weiterlesen: "Ein guter Schlussstrich nach drei aufregenden Jahren"

Willensleistung beschert dem TSB 2 einen gelungenen Saisonabschluss

Die Rückrunde war ein voller Erfolg, auch der Abschluss einer wechselhaften Bezirkstaffel-Saison ist gelungen: Mit einem hart erkämpften 26:24 (10:7) – Heimsieg über den Mitaufsteiger TV Rechberghausen hat sich der TSB Gmünd 2 in die wohlverdiente Sommerpause verabschiedet. In der Endabrechnung belegt die Württembergliga-Reserve den zufriedenstellenden siebten Rang und feierte einen Klassenverbleib ohne Zittern.
Weiterlesen: Willensleistung beschert dem TSB 2 einen gelungenen Saisonabschluss

Gut mitgehalten und dennoch verloren

Im Duell mit dem unangefochtenen Meister der Bezirksklasse Stauferland hat sich der TSB Gmünd 2 zwar teuer verkauft, zu einer Überraschung hat es dennoch nicht gereicht. Mit 29:33 (11:15) unterlag die Mannschaft der beiden Spielertrainer Matthias Czypull und Simon Frey im vorletzten Saisonspiel dem TSV Heiningen 2 und musste trotz ansprechender Leistung die erste Heimniederlage seit fünf Monaten hinnehmen.
Weiterlesen: Gut mitgehalten und dennoch verloren

Mit hoher Moral einen Punkt erkämpft

Den Klassenerhalt in der Bezirksklasse Stauferland hatte der TSB Gmünd 2 bereits sicher in der Tasche, doch das letzte verbliebene Auswärtsspiel beim TV Steinheim 2 geriet noch einmal zu einem heißen Handballkrimi. Entgegen eigener Gewohnheit lieferten sich die Gmünder ein munteres Scheibenschießen mit dem Tabellennachbarn, das nach zähem Ringen mit einem gerechten 36:36 (19:22) – Unentschieden endete.
Weiterlesen: Mit hoher Moral einen Punkt erkämpft

Der TSB 2 verwandelt den ersten Matchball

Das "kleine Derby" der Württembergliga-Reserven in der Bezirksklasse Stauferland war eine einseitige Angelegenheit: Der TSB Gmünd 2 dominierte sein Heimspiel gegen die HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf 2, bezwang den Tabellenzweiten auch in der Höhe verdient mit 34:22 (16:11) und machte den Ligaverbleib somit vorzeitig perfekt.
Weiterlesen: Der TSB 2 verwandelt den ersten Matchball

Enttäuschender Auftritt, verdiente Niederlage

Einen vollkommen gebrauchten Tag erwischte der TSB Gmünd 2 im Aufsteigerduell beim TSV Süßen. Nach einer emotionslosen Vorstellung unterlag die Mannschaft um Spielertrainer Matthias Czypull dem heimstarken Tabellendritten mit 22:26 (8:14), wobei dieses knappe Endergebnis aus Gästesicht sogar schmeichelhaft war.
Weiterlesen: Enttäuschender Auftritt, verdiente Niederlage

Fünf Tore-Rückstand in der zweiten Hälfte gedreht

Auf dem Weg zum Klassenverbleib in der Bezirksklasse Stauferland hat der TSB Gmünd 2 weitere "Big Points" gesammelt: Das Team um die beiden Spielertrainer Matthias Czypull und Simon Frey drehte ein fast schon verloren geglaubtes Heimspiel in der Schlussviertelstunde und zwang den Bezirksliga-Absteiger HSG Wangen/Börtlingen nach einer Willensleistung mit 30:28 (13:15) in die Knie.
Weiterlesen: Fünf Tore-Rückstand in der zweiten Hälfte gedreht

Die Siegesserie reißt im Derby

Nach sechs Siegen in Folge ist der TSB Gmünd 2 in der Bezirksklasse Stauferland von der Erfolgsspur abgekommen. Im Gastspiel beim TV Bargau war die Württembergliga-Reserve nur eine Halbzeit lang auf Augenhöhe und offenbarte nach der Pause altbekannte Schwächen im Angriff. Die 24:32 (15:17) – Niederlage ließ sich dennoch verschmerzen, denn als Tabellenachter rangiert der TSB weiterhin drei Zähler vor der Abstiegszone.
Weiterlesen: Die Siegesserie reißt im Derby

Erfolgsserie fortgesetzt: TSB 2 macht weiter Boden gut

Fünfter Sieg in Folge für den TSB Gmünd 2: Die Württembergliga-Reserve ließ sich vor heimischer Kulisse auch von der SG Hofen/Hüttlingen 2 nicht ausbremsen, behielt mit 33:28 (18:13) letztlich souverän die Oberhand. Tormann Sascha Grützmacher sowie der 14-fache Torschütze Daniel Mucha ragten aus einer starken Kollektivleistung heraus. Nun darf sich das Team um die beiden Spielertrainer Simon Frey und Matthias Czypull erstmals über ein kleines Polster auf die Abstiegsränge freuen.
Weiterlesen: Erfolgsserie fortgesetzt: TSB 2 macht weiter Boden gut

Revanche geglückt: TSB 2 weiterhin auf dem aufsteigenden Ast

Vierter Sieg in Folge für den TSB Gmünd 2: Die Mannschaft um Spielertrainer Simon Frey hat ihren beeindruckenden Positivlauf in der Bezirksklasse Stauferland fortgesetzt und durch den 26:23 (14:10) – Heimerfolg gegen den direkten Konkurrenten TSG Giengen/Brenz zwei immens wichtige Punkte für das Ziel Klassenverbleib eingefahren. Die Gmünder revanchierten sich damit nicht nur für die schmerzhafte Hinspielniederlage, sondern nehmen mit Rang sieben zugleich ihre beste Platzierung im bisherigen Saisonverlauf ein.
Weiterlesen: Revanche geglückt: TSB 2 weiterhin auf dem aufsteigenden Ast

Mit Last Minute-Sieg weg vom Tabellenende

Der TSB Gmünd 2 hat seinen Erfolgslauf fortgesetzt und mit dem 25:24 (12:12) – Erfolg beim TSV Bartenbach 2 den dritten Sieg in Serie eingefahren. Zwar lag das Team um die beiden Spielertrainer Matthias Czypull und Simon Frey fast über die gesamte Spieldistanz hinweg im Hintertreffen, bewies aber erneut eine hohe Moral und drehte die Partie in der Schlussphase. Sieben Sekunden vor dem Ende markierte Daniel Mucha den Siegtreffer und sorgte dafür, dass der TSB 2 erstmals seit Oktober die Rote Laterne in der Bezirksklasse Stauferland abgeben durfte.
Weiterlesen: Mit Last Minute-Sieg weg vom Tabellenende

Dritter Heimsieg in Folge: Der Trend zeigt bergauf

Weiterhin auf dem aufsteigenden Ast befindet sich der TSB Gmünd 2 in der Bezirksklasse Stauferland: Das Team von Trainerduo Matthias Czypull und Simon Frey startete mit einem erneut hauchdünnen 22:20 (11:11) – Heimerfolg über den TV Altenstadt 2 in die Rückrunde. Aufgrund der verbesserten Personalsituationen, einer kollektiven Leistungssteigerung und deutlich mehr positiven Emotionen deutet die Formkurve nach langer Durststrecke endlich wieder nach oben.
Weiterlesen: Dritter Heimsieg in Folge: Der Trend zeigt bergauf

Ein Sieg des unbedingten Willens

Zwar weiterhin als Tabellenletzter, aber immerhin mit einem immens wichtigen Heimerfolg hat der TSB Gmünd 2 seine enttäuschend verlaufene Hinrunde in der Bezirksklasse Stauferland abgeschlossen. In einer hitzigen Partie mit vier Roten Karten und Ärger über die Schiedsrichteransetzung bezwangen die Gmünder den direkten Konkurrenten TSV Bartenbach 2 hauchdünn, aber verdient mit 28:27 (14:9).
Weiterlesen: Ein Sieg des unbedingten Willens

Bittere Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten

Für den TSB Gmünd 2 spitzt sich die Lage im Abstiegskampf immer weiter zu. Im Kellerduell beim TV Rechberghausen verzweifelte das Team vom Trainerduo Simon Frey und Matthias Czypull einmal mehr an der eigenen Chancenverwertung, bedingt auch durch das dortige Harzverbot. Mit 23:27 (12:13) mussten sich die TSBler auch dem zweiten Mitaufsteiger geschlagen geben und bleiben das Schlusslicht der Bezirksklasse.
Weiterlesen: Bittere Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten

Deutliche, aber verschmerzbare Auswärtspleite

Auf ziemlich verlorenem Posten stand der TSB Gmünd 2 am vergangenen Samstagabend im Gastspiel beim Bezirksklassen-Spitzenreiter TSV Heiningen 2. Mit 22:35 (6:15) geriet das Team von Trainer Simon Frey unter die Räder, bleibt Tabellenletzter und steht in den kommenden Wochen ernsthaft unter Zugzwang.
Weiterlesen: Deutliche, aber verschmerzbare Auswärtspleite